Danube Summer School – Zum dritten Mal im Hochschulschloss

Die Danube Summer School der in Ulm gegründeten Europäischen Donauakademie findet dieses Jahr bereits zum dritten Mal in Folge in Illertissen und Ulm statt. Vom 25. bis 30. September 2016 beschäftigen sich 25 Teilnehmer aus allen osteuropäischen Donauanrainern im Illertisser Vöhlinschloss, im Haus der Donau in Ulm sowie im Ulmer Rathaus mit der Frage nationaler Identitäten und der Marke "Donauraum".

Ein zusätzlicher Fokus wird auf die Flüchtlingsproblematik gelegt. In der Summer School geht es vor allem um die Frage, ob und wie Hochschulen und Bildungseinrichtungen einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen leisten können.

Jeweils ein Tag wird durch eine Universität oder Hochschule inhaltlich gestaltet. Die Referenten kommen von der Hochschule Neu-Ulm, der Universität in Novi Sad (Serbien) sowie von der deutschsprachigen Andrassy Universität in Budapest.

Auch Gespräche mit dem Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch, regionalen Landtagsabgeordneten und Lokalpolitikern stehen auf dem Programm.

Hier geht`s zur Danube Summer School 

Foto: Paul Langer, EDA