Hochschule Kempten – Ausbildung zum Business Coach

Im September startet im Hochschulzentrum zum zweiten Mal die Ausbildung „Business Coaching“, die passgenau in das MBA-Programm der Hochschule Kempten integriert ist. Der Zertifikatskurs hat das Ziel, professionelle Coaches auszubilden, die Managern und Mitarbeitern aus Wirtschaftsunternehmen als kompetente Wegbegleiter bei der Bewältigung berufsbezogener Herausforderungen und bei der Erreichung persönlicher Karriereziele unterstützen können. Dr. Frank Hofmann, Dozent Business Coaching, beschreibt die Ausbildung mit folgenden Worten: „Wenn man Menschen nach ihren Zielen fragt, dann beschreiben sie zuerst Probleme. Coaching beginnt damit, dass man aus Problemen Ziele herausarbeitet – den Blick auf Lösungen lenkt, mitten im Unbehagen.

Das Programm umfasst sieben Module und dauert insgesamt zehn Monate. Nach angelsächsischem Vorbild engagiert sich damit eine weitere Hochschule auf dem Weiterbildungsmarkt, der in Deutschland überwiegend durch private Anbieter geprägt wird. Nach Abschluss der Ausbildung erhalten die Teilnehmer ein staatliches Hochschulzertifikat. Damit entfällt die Sorge um die Zertifizierung der Ausbildung, die bisher durch die Vielfalt der privaten Coaching-Anbieter und –Verbände entstanden ist.

Das innovative Programm kombiniert die Elemente einer klassischen Coaching-Ausbildung mit Modulen des MBA-Programms. Zwei grundlegende MBA-Module vermitteln den Coaching-Teilnehmern einen Überblick über die Inhalte und Zusammenhänge des Managements und das Füh-rungswissen und –handeln von Managern. In zwei weiteren MBA-Modulen zur Selbsterfahrung wird das Konzept der emotionalen Intelligenz zur Analyse und Entwicklung der persönlichen Coaching- und Führungskompetenzen verwendet. Eine weitere Besonderheit der Ausbildung zum Business Coach sind die Fallstudien mit Managern. Dabei stellen sich Teilnehmer des MBA-Programms für die Business Coaching Ausbildung zur Verfügung und erhalten dadurch zusätzliche Impulse zur Weiterentwicklung ihrer Führungskompetenzen. Jeder Coaching-Teilnehmer kann daher unter Supervision und im Rahmen der Ausbildung reale Coaching-Fälle bearbeiten.