Aktuelles


Forschungstag 2017 im Vöhlinschloss - Technologienetzwerk Bayerisch-Schwaben tagt in Illertissen

Am 29. Juni tagte das Technologienetzwerk Bayerisch-Schwaben (TBS) im Hochschulzentrum. Die anwesenden Wissenschaftler der drei bayerisch-schwäbischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften Augsburg, Kempten und Neu-Ulm sowie der Universität Augsburg tauschten sich zu den Forschungsfeldern "Health Care Management" und "Ressourceneffizienz" aus. 

Das Hochschulzentrum Vöhlinschloss bot einen sehr schönen Rahmen für dieses TBS-Netzwerktreffen, wie Prof. Dr. Robert F. Schmidt, Präsident der Hochschule Kempten, in seiner Begrüßung betonte. Er erwähnte die aufwändige politische Arbeit, die nötig war, diesen dauerhaften Verbund im Rahmen des Aktionsplans „Demographischer Wandel, ländlicher Raum“ der bayerischen Staatsregierung 2012 zu gründen. Die Zusammenarbeit zwischen den vier Bildungsträgern im Verbund sei "sehr gut".

Nach der offiziellen Begrüßung folgten Vorträge von Dozenten und Professoren der am Netzwerk beteiligten Akteure, so zum Beispiel von Dr. Elmar Buchner und Prof. Dr. Swoboda (HS Neu-Ulm), Prof. Dr. Runa Hellwig (HS Augsburg), Prof. Dr. Alfred Bauer und Prof. Dr. Markus Jüster (beide HS Kempten), Prof. Dr. Werner Schneider und Dr. Alwin Hoffmann (beide Universität Augsburg) sowie von Andreas Karg (Geschäftsführer von BayWISS), der über Fortschritte kooperativer Promotionsverfahren von Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften berichtete.

Weitere Informationen:

Cathrin Schiemenz

Forschungszentrum Allgäu (FZA) 

Tel.: 0831 / 25 23-9505, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!