Das Vöhlinschloss - Ein Hochschulschloss


Prof. Dr. Gordon Thomas Rohrmair, Hochschule Augsburg
„Als Hochschule für angewandte Wissenschaften legen wir sehr hohen Wert auf einen gelungenen Know-how-Transfer in Lehre und Forschung. Für diesen Austausch von Kompetenzen und Technologien haben wir mit dem Hochschulzentrum Vöhlinschloss einen Ort gewinnen können, der auf ganz besondere Art und Weise die Entwicklungspotenziale der drei schwäbischen Hochschulen bündelt. Studierende und Lehrende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Wirtschaft sollen sich gleichermaßen eingeladen fühlen, diesen Ort der Begegnung, des Lernens und der Weiterbildung für sich und für die gegenseitige Vernetzung zu nutzen.“

Prof. Dr. Uta M. Feser, Hochschule Neu-Ulm
„Wir wollen mit unserem Hochschulschloss den Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft intensivieren und den Hochschul- und Wirtschaftsstandort Schwaben mit Angeboten der drei Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm bereichern. Für Seminare, Fortbildungen, Tagungen und Workshops haben wir hier eine besondere Umgebung, die inspiriert und verbindet.“

Prof. Dr. Robert F. Schmidt, Hochschule Kempten
„Die Lage des Vöhlinschlosses und das historische Ambiente sind ein idealer Nährboden für künftige Projekte der drei Hochschulen. Diese gemeinsamen Projekte halte ich für enorm wichtig. Denn die Hochschulen für angewandte Wissenschaften stehen einerseits im Wettbewerb zueinander. Andererseits ist das Schloss klarer Ausdruck ihrer Kooperation.“

Im Hochschulzentrum Vöhlinschloss kommen drei Hochschulen für angewandte Wissenschaften zusammen:

  Augsburg Kempten Neu-Ulm
Studien-
richtungen
Wirtschaftswissenschaften
Architektur & Design
Ingenieurwissenschaften
Informatik & Multimedia
Betriebswirtschaft & Tourismus
Soziales & Gesundheit
Ingenieurwissenschaften
Informatik & Multimedia
Wirtschaftswissenschaften
Gesundheitsmanagement
Informationsmanagement
Studierende 5.895 5.876 3.710
Mitarbeiter gesamt 848 632 389
davon Professoren 149 128 67
       
Gründung 1971 1978 1994

Stand:  1. Dezember 2015; Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik